Brandschäden – schnelle Hilfe vom Fachmann

Kommt es zu einem Brand, sind die Auswirkungen für alle Betroffenen meist verheerend. Die Entstehung von Bränden ist auf verschiedene Ursachen zurückzuführen. Oft sind technische Defekte wie Kurzschlüsse oder Kabelbrände die Ursache für ein Schadensfeuer. In beiden Fällen muss allerdings geklärt werden, ob sie nicht auf eine unsachgemäße Installation oder Nutzung der elektrischen Anlagen zurückzuführen sind. Auch natürliche Ursachen wie Blitzschlag können Brände auslösen. Die häufigsten Ursachen für Brände sind jedoch solche, die aus Unachtsamkeit entstehen. Dazu gehören vergessene Herdplatten und Bügeleisen, umgestoßene Kerzen oder der Missbrauch von Feuerwerkskörpern. Auch Brandstiftung ist regelmäßig eine Ursache für ein Schadensfeuer. Durch leicht entflammbare Einrichtungsgegenstände wie Gardinen oder Teppiche kann sich ein unbemerktes Feuer schnell ausbreiten. Die inzwischen zum Teil gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder helfen zwar dabei, ein Feuer schneller zu bemerken und so vor allem Personenschäden zu vermeiden, das Risiko einer Brandentstehung minimieren sie jedoch kaum.

 

Folgeschäden am Gebäude vermeiden

Wird ein Brand gelöscht, kommt es zu Folgeschäden. Oft sind bei einem Brand die Schäden durch Löschwasser noch größer als die durch den Brand verursachten. Dennoch kann auch ein Feuer bereits zu massiven Schaden am Gebäude führen und dessen Tragfähigkeit beeinträchtigen. Erfahrene Ingenieure und Gutachter prüfen nach einem Brand, ob die Tragfähigkeit eines Hauses noch gewährleistet ist und koordinieren erste Maßnahmen, um die Substanz des Hauses vor weiterem Schaden zu schützen. Dies können Stützmaßnahmen sein, um das Gebäude oder Gebäudeteile vor dem Einsturz zu bewahren, aber auch Maßnahmen zur Abdichtung von geborstenen Scheiben oder Türen. Da die meisten Hausbesitzer bei einem Brandschaden mit der Schadensbegrenzung und allen Maßnahmen, die nun ergriffen werden müssen, zu Recht überfordert sind, übernehmen wir als Ingenieurbüro das Management bei der Regulierung eines Brandschadens.

 

Schadensbegrenzung: Erste Maßnahmen nach einem Brand

Eine erste Maßnahme, um die Gefahr möglicher weiterer Schäden zu minimieren, ist die sofortige Abschaltung von Strom und Gas. Ist noch Rauchgas in den Räumen, muss dieses nach draußen geleitet werden. Darüber hinaus müssen Löschwasserrückstände beseitigt werden, um eine Durchfeuchtung zu vermeiden. Das Entfernen aller betroffenen Gegenstände des Inventars bereitet dann den Einsatz von Handwerkern vor. Anschließend beginnen in der Regel die Sanierungsarbeiten, um das Gebäude wieder bewohnbar zu machen, oder in Einzelfällen der Rückbau, wenn ein Wiederaufbau nicht möglich ist. Bei den Möglichkeiten zur Sanierung hilft ein erfahrener Ingenieur. Wird dieser mit dem Schadenmanagement beauftragt, koordiniert er alle Sofortmaßnahmen und steht den Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Kompetente, schnelle Hilfe beim Brandschaden

Als Sachverständiger vor Ort stellen die Mitarbeiter unseres Ingenieurbüros sicher, dass der Betroffene schnelle Hilfe bei der Abwicklung seines Brandschadens erhält. Durch langjährige Erfahrung beim Gebäudeschadenmanagement können wir von der bähr ingenieure GmbH auf einzigartige Strukturen zurückgreifen, die die Schadenabwicklung vereinfachen und so beschleunigen. Eine enge Kommunikation aller Beteiligten stellt zudem sicher, dass die Hilfe sofort dort ankommt, wo sie benötigt wird. Durch ihre Unabhängigkeit können die Ingenieure im Sinne des Hausbesitzers entscheiden. Bei der Schadenbewertung und -bekämpfung setzen sie ihre persönliche Erfahrung ein, sodass Betroffene von einem Expertenwissen profitieren können, das über Jahre gewachsen ist.

Internetplattform vernetzt alle Beteiligten

Die eigens für die Schadensabwicklung eingerichtete Internetplattform servacon hilft dabei, alle Beteiligten zu vernetzen. servacon bildet die Schnittstelle für Hausbesitzer, Vertreter der beteiligten Versicherungen, Handwerker und unabhängige Schadenmanager. Über die Plattform können sich alle Beteiligten ein Bild vom Schaden und dem Verlauf der Schadenabwicklung machen. Von der Schadenmeldung bis zur Endabnahme nach erfolgter Sanierung sind hier alle Arbeitsschritte transparent dargelegt und mit Gutachten, Rechnungen und Fotos dokumentiert.

Sind Sie in unregelmäßigen Abständen Bearbeiter eines Brandschadens? Kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen gern und koordinieren auch Ihre Schadenabwicklung!